Betriebliche Kinderbetreuung

Mama oder Papa arbeitet gleich nebenan

Seit Mai 2021 haben unsere Mitarbeiter*innen und auch externe Eltern die Möglichkeit, ihre 3 Monate bis 3 Jahre alten Kinder in unserer betrieblichen Kinderbetreuung "Raschel-Bande" unterzubringen.

Begrüßt werden die Kleinen von den beiden qualifizierten Tagespflegekräften Laura Heide und Lena Sievi. Sie selbst sind Mütter von jeweils zwei kleinen Kindern und kennen die Bedürfnisse ihrer Schützlinge sehr gut. Die Einrichtung der "Raschel-Bande" ist speziell auf die Bedürfnisse von Kleinkindern angepasst und der Außenbereich lädt zum Spielen und Entdecken ein.

Allgemeine Informationen

  • Bei der Großtagespflege „Raschel-Bande“ handelt es sich um die betriebliche Kinderbetreuung der MÜLLER TEXTIL GmbH in Wiehl-Drabenderhöhe.
  • Kinder im Alter von 3 Monaten bis 3 Jahren können sich in einer Kleingruppe von maximal 9 Kindern nach den eigenen Bedürfnissen entwickeln, spielen und wohlfühlen.
  • Im zeitlichen Rahmen von 7:00 bis 15:00 Uhr können Kinder in der „Raschel-Bande“ betreut werden.
  • Die Räumlichkeiten und der schöne Außenbereich der „Raschel-Bande“ befinden sich auf dem Firmengelände in Wiehl-Drabenderhöhe.
  • Dieses Angebot steht nicht nur den Mitarbeitern der MÜLLER TEXTIL GmbH, sondern, je nach Verfügbarkeit, auch externen Eltern zur Verfügung.

Zur Anmeldung oder bei Fragen zur Großtagespflege „Raschel-Bande“ wenden Sie sich
bitte direkt an die beiden Tagesmütter: per Email an GTPRaschelbande@gmail.com oder telefonisch unter 0152-27420263

Das pädagogische Konzept der "Raschel-Bande" und weitere Informationen über die betriebliche Kinderbetreuung bei MÜLLER TEXTIL finden Sie in unserem Flyer.

Damit die Betreuungsmöglichkeit schnell angeboten werden konnte, haben wir kurzfristig auf unserem Firmengelände eine Zwischenlösung geschaffen, bis die baulichen Maßnahmen für das eigentliche Gebäude abgeschlossen sind.

Endlich geschafft! Wie aus einem Parkplatz ein Ort für Kinder wurde:

   

Warum eigentlich „Raschel-Bande“?

Alle Mitarbeiter wurden aufgerufen Namensvorschläge einzureichen. In einer internen Abstimmung gewann dann die „Raschel-Bande“. Die Idee der Namensgeberin war, eine Verbindung zwischen der Kinderbetreuung und dem Unternehmen zu schaffen. Zur Produktion der Abstandsgewirke, bei deren Entwicklung und Herstellung die MÜLLER TEXTIL weltweit führend ist, kommen sog. Raschelmaschinen zum Einsatz. Bei dem Namen „Raschel-Bande“ handelt es sich also um eine ganz eigene Interpretation des Wortes „Rassel-Bande“.