Insights

Lehrreiche Zeit in der Personalabteilung

Seit 2021 ist Lutfi als Auszubildender zum Industriekaufmann bei uns. Er hat bereits einige Abteilungen durchlaufen. Heute erzählt er uns unter anderem von seiner Zeit in der Personalabteilung.

 

Du hast ja bereits einige Erfahrungen bei MÜLLER TEXTIL sammeln können. Was war denn Deine bisher größte Herausforderung?

Als ich mit der Ausbildung begonnen habe, war ich eher introvertiert. Offen auf Menschen zuzugehen ist mir echt schwergefallen. Durch die vielen Kontakte, die man hier intern und extern hat, bin ich viel kommunikativer und offener geworden.

 

Was war Deine bisher schönste oder spannendste Erfahrung bei MÜLLER TEXTIL?

Definitiv die tollen Feste. Besonders hat mir das Familienfest im Sommer letzten Jahres gefallen, denn ich konnte meine Partnerin mitbringen und ihr zeigen, wo ich arbeite und was wir hier machen.

 

Was ist das Wesentliche, das Du bisher in Deiner Ausbildung bei MÜLLER TEXTIL gelernt hast?

Da gibt es gleich mehrere Punkte, die mich nicht nur beruflich, sondern sicher auch einfach als Mensch weitergebracht haben: Verantwortung übernehmen, selbständiger werden und der Umgang mit unterschiedlichsten Menschen und Charakteren.

 

Du warst ja jetzt einige Zeit in der Personalabteilung. Welche Aufgaben hast Du dort gehabt?

Ich habe zum Beispiel die Bewerberkorrespondenz und -terminkoordination übernommen, Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung organisiert und durfte viele kleine Projekte umsetzen. Insgesamt war es sehr abwechslungsreich und jeder Tag hatte neue Herausforderungen zu bieten.

 

Das hört sich spannend an. An welchen Projekten hast Du mitgearbeitet?

Das größte und aufwendigste war sicher die Einführung unseres neuen Bewerbermanagement-Tools. Außerdem habe ich das Projekt „Job-Bike“ umsetzen dürfen und freue mich jetzt immer, wenn ich die Kollegen auf ihren E-Bikes zur Firma radeln sehe. Ich habe auch einige interne Infoveranstaltungen zu Gesundheitsthemen und beispielsweise eine Vitamin-D-Messung für unsere Mitarbeiter organisiert.

Spannend war aber auch mein Besuch beim Arbeitsgericht. Unsere Personalleiterin ist dort als Schöffin bestellt und ich durfte sie einen Tag lang begleiten. Dadurch konnte ich ganz neue Eindrücke zum Thema Arbeitsrecht sammeln. 

 

Was macht Dir an Deiner Ausbildung besonders Spaß?

Man lernt jeden Tag etwas Neues und das macht die Ausbildung sehr abwechslungsreich. Außerdem ist unser Abstandsgewirke ein wirklich spannendes Produkt mit ungeahnten Anwendungsmöglichkeiten. Ich bin echt immer wieder überrascht, wo und für was 3mesh eingesetzt werden kann.

 

Was ist Dein Ausgleich?

Ich gehe ins Fitnessstudio oder schwimmen.

 

Mit welcher berühmten Person würdest Du gern mal einen Tag verbringen?

Mit den Backstreet Boys

Weitere Informationen

erhalten Sie gerne per Newsletter

Jetzt anmelden